Wichtige Adressen und Internetportale zur beruflichen Anerkennung

Das IQ Landesnetzwerk Berlin hat für Anerkennungssuchende, für Beratungsfachkräfte und alle Interessierte einige wichtige Adressen und Internetlinks im Handlungsfeld „berufliche Anerkennung“ zusammengestellt.

Einige zuständige Stellen für Anerkennung in Berlin

Die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie

Die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie bietet grundsätzliche Informationen zur Anerkennung beruflicher, schulischer und akademischer Abschlüsse. Sie listet im Internet auf, welche Berufe zu den reglementierten Berufen in Deutschland gehören. Das sind Berufe, die in Berlin nur mit einer formalen Anerkennung ausgeübt werden dürfen.

Zudem ist die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie in Berlin zuständig für Anerkennungsverfahren von Lehrerinnen und Lehrern sowie von sozialpädagogischen Berufsabschlüssen wie beispielsweise von Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeitern, Sozialpädagoginnen und Sozialpädagogen oder Erzieherinnen und Erziehern.

Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie
Bernhard-Weiß-Straße 6
10178 Berlin-Mitte
Telefon: 030 90227-5050

https://www.berlin.de/sen/bjw/anerkennung/

Die Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales

Die Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales ist für die Anerkennung von Fort- und Ausbildungsabschlüssen aus dem Ausland und der ehemaligen DDR zuständig:

  • Facharbeiter- und Meisterabschlüsse aus der ehemaligen DDR,
  • Abschlüsse von Spätaussiedlern,
  • ausländische berufliche Qualifikationen durch Rechtsverordnung - soweit für diese Berufe zwischen der deutschen und der ausländischen Regierung Abkommen zur gegenseitigen Anerkennung abgeschlossen wurden.

Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales
Oranienstraße 106
10969 Berlin

Ansprechpersonen:
Frau Dieckmann
Telefon: 030 9028 1440
E-Mail: kirsten.dieckmann(at)senaif.berlin.de

Herr Rieger
Telefon: 030 9028 1439
E-Mail: lutz.rieger(at)senaif.berlin.de

Sprechzeiten:
Montag und Dienstag
9:00 - 12:00 Uhr
und nach telefonischer Vereinbarung

https://www.berlin.de/sen/arbeit/berlinarbeit-ziel-3/berufsanerkennung/

Das Landesamt für Gesundheit und Soziales Berlin

Das Landesamt für Gesundheit und Soziales Berlin (LAGeSo) ist der Senatsverwaltung für Gesundheit und Soziales untergeordnet und ist mit der beruflichen Anerkennung von akademischen und nicht akademischen Heilberufen in Berlin beauftragt.

Zu den akademischen Berufen im Gesundheitswesen gehören die Berufe mit Studiengängen in Humanmedizin, Zahnmedizin, Veterinärmedizin, Pharmazie, Psychologische Psychotherapie, Psychologische Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie sowie Lebensmittelchemie.

Zu den nicht-akademischen Gesundheitsberufen zählen in Deutschland Berufe aus dem Bereich Gesundheits- und Krankenpflege, Massage, Physiotherapie sowie Hebammen und Entbindungspfleger. Diese Berufe sind durch Bundesbildungsgesetze deutschlandweit einheitlich geregelt. Darüber hinaus gibt es weitere nicht-akademische Gesundheitsberufe, die durch Berliner Landesrecht geregelt sind. Dazu gehören zum Beispiel Gesundheitsaufsicht, Kardiotechnik, Lebensmittelkontrolle oder Hufbeschlagsschmiedearbeit.

Landesamt für Gesundheit und Soziales Berlin (LAGeSo)
Fehrbelliner Platz 1
10707 Berlin
Telefon: 030 902 29 0 (Zentrale)

http://www.berlin.de/lageso/gesundheit/berufe-im-gesundheitswesen/

Die Handwerkskammer Berlin

Die Handwerkskammer (HWK) Berlin ist die zuständige Stelle für die berufliche Anerkennung ausländischer Abschlüsse, die den deutschen Handwerksberufen zuzuordnen sind.
Welche Berufe dazu zählen und die entsprechenden Berufsbeschreibungen finden Sie unter: http://handwerk.de/gewerbe

Auf der Internetseite der Handwerkskammer Berlin finden Anerkennungssuchende Informationen zum Anerkennungsgesetz des Bundes, Informationsmaterialien und Antragsformulare.

Handwerkskammer Berlin
Blücherstr. 68
10961 Berlin

Ansprechpersonen:
Dilek Intepe
Telefon: 030 259 03-481
E-Mail: intepe(at)hwk-berlin.de

Wilma Frank
Telefon: 030 259 03-483
E-Mail: w.frank(at)hwk-berlin.de

https://www.hwk-berlin.de/ausbildung/auslaendische-qualifikationen/

Die Industrie- und Handelskammer Berlin

Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Berlin ist mit der Anerkennung von nicht-reglementierten Berufen in Zuständigkeit der Industrie- und Handelskammern in Berlin beauftragt. Die Antragstellung erfolgt bei der IHK FOSA (Foreign Skills Approval) in Nürnberg. Die IHK FOSA bewertet im Ausland erlangte Berufsabschlüsse im Auftrag von 77 Industrie- und Handelskammern deutschlandweit.

Die IHK Berlin berät Anerkennungssuchende, die in Berlin wohnhaft sind und begleitet sie bei der Antragstellung und während des Verfahrens. Auf der Internetseite informiert die IHK Berlin zur Anerkennung von Berufen in den Bereichen Industrie, Handel und Dienstleistungen, bietet eine Online-Beratung an und stellt zudem zahlreiche Informationen zum Download zur Verfügung.

Service Center der IHK Berlin
Fasanenstr. 85
10623 Berlin

Ansprechperson:
Gunda Schnock 
Telefon: 030 315 10 424
E-Mail: gunda.schnock(at)berlin.ihk.de

www.ihk-berlin.de/anerkennung  

Internetportale rund um die berufliche Anerkennung

ANERKENNUNG IN DEUTSCHLAND - Das Anerkennungsportal des BMBF

Damit Anerkennungssuchende die zuständige Stelle für Ihr Anliegen finden und schnell Antworten auf ihre Fragen zu den Anerkennungsverfahren erhalten, hat das Bundesinstitut für Berufsbildung im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung das Portal „Anerkennung in Deutschland“ geschaffen. Das Portal richtet sich sowohl an Migrantinnen und Migranten, die bereits in Deutschland leben und eine berufliche Qualifikation im Ausland erworben haben, als auch an Fachkräfte im Ausland, die Interesse daran haben, in Deutschland zu arbeiten. Außerdem unterstützt das Portal Beraterinnen und Berater, die Anerkennungssuchende beraten. Das Portal leitet Anerkennungssuchende zu der Stelle, die für die Bewertung ihres Abschlusses zuständig ist. Darüber hinaus bietet es wichtige Informationen zu den rechtlichen Grundlagen und den Anerkennungsverfahren in den einzelnen Berufen. Zudem verweist das Portal auf weiterführende Informations- und Beratungsangebote.

www.anerkennung-in-deutschland.de

Das BQ-Portal des BMWi

Das BQ-Portal unterstützt die Handwerkskammern und Industrie- und Handelskammern bei der Bewertung ausländischer Berufsabschlüsse mit umfassenden Informationen zu ausländischen Berufsqualifikationen. Auch für Unternehmen und Antragstellerinnen und Antragssteller stellt es eine hilfreiche Informationsquelle dar. Das Portal stellt Informationen bereit, wie sich ausländische Aus- und Fortbildungsabschlüsse in das Bildungssystem des Heimatlandes einordnen und erleichtert damit deren Bewertung und Einschätzung in Relation zu einem deutschen Referenzberuf. Unternehmen können sich ein Bild über die beruflichen Qualifikationen potenzieller Bewerberinnen und Bewerber mit Migrationshintergrund machen.

Das BQ-Portal wurde auf Initiative des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie (BMWi) ins Leben gerufen.

www.bq-portal.de

Die Datenbank „Anabin“ der ZAB

Die Datenbank stellt Informationen zur Bewertung ausländischer Schul- und Hochschulabschlüsse sowie Berufsqualifikationen bereit und unterstützt Behörden, Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber und Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer sowie Privatpersonen, eine ausländische Qualifikation in das deutsche Bildungssystem einzustufen. Durch den Einsatz moderner Suchfilter werden Informationen aus über 180 Ländern und deren Bildungsinstitutionen und Abschlüsse leicht zugänglich gemacht. Zuständig für „Anabin“ ist die Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen (ZAB) bei der Kultusministerkonferenz (KMK).

http://anabin.kmk.org

Das Portal „Make it in Germany“

Dieses Willkommensportal ist eine Initiative des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie, des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales und der Bundesagentur für Arbeit. "Make it in Germany" zeigt, wie Fachkräfte aus dem Ausland erfolgreich ihren Weg nach Deutschland gestalten können – und warum es sich lohnt, hier zu leben und zu arbeiten. Das Internetportal zeigt alle wichtigen Informationen zur Karriere und zum Leben in Deutschland auf und  informiert, in welchen Branchen Fachkräfte gesucht werden und unter welchen Voraussetzungen Interessierte eine Stelle in Deutschland annehmen können.

http://www.make-it-in-germany.com

Internetportale der Bundesagentur für Arbeit (BA)

Das Portal BERUFENET der BA

BERUFENET ist ein Netzwerk für Berufe. Dieses Online-Angebot der Bundesagentur für Arbeit (BA) bietet Informationen für circa 3.200 aktuelle und weitere rund 4.800 archivierte Berufsbeschreibungen. Die Berufe sind nach einem einheitlichen Schema strukturiert, das aus bis zu 60 Informationsfeldern pro Beruf besteht. Berufenet bietet verschiedene Suchmöglichkeiten und multimediale Ergebnisse: Texte, Bilder, Filme, weiterführende Links. Zudem sind die Berufsbeschreibungen mit Ausbildungs-, Arbeits- und Bewerberangeboten der JOBBÖRSE der BA verknüpft sowie mit KURSNET, dem Portal für berufliche Aus- und Weiterbildung.

http://berufenet.arbeitsagentur.de/berufe/index.jsp

Das Portal KURSNET der BA

KURSNET ist das Portal für berufliche Aus- und Weiterbildung der Bundesagentur für Arbeit (BA). Mit rund 1,2 Millionen Bildungsveranstaltungen ist KURSNET Deutschlands größte Aus- und Weiterbildungsdatenbank. Sie bietet individuelle Such- und Filtermöglichkeiten und ist kostenfrei. Eine Servicehotline steht für Fragen und Antworten zur Verfügung. Ein Service der BA für Bildungsinteressierte, Bildungsanbieter und Unternehmen.

http://kursnet-finden.arbeitsagentur.de/kurs/

Das Portal der ZAV

Die Internetseite der Zentralen Auslands- und Fachvermittlung (ZAV) www.zav.de/arbeiten-in-deutschland ist der ideale Einstieg für alle, die einen Arbeits-, Praktikums- oder Bildungsaufenthalt in Deutschland planen und sich ausführlich informieren möchten. Das Angebot der ZAV bietet wichtige Informationen zum deutschen Bildungssystem, aktuelle Arbeitsmarkttrends und einen umfassenden Überblick über den Themenkomplex Arbeiten in Deutschland.

Das Portal der ZAV im Internet