Beratung bei ARBEIT UND LEBEN DGB/VHS Landesarbeitsgemeinschaft Berlin e.V.

ARBEIT UND LEBEN e.V. ist eine Einrichtung der politischen Jugend- und Erwachsenenbildung, die vom Deutschen Gewerkschaftsbund (DGB) und den Volkshochschulen (VHS) gemeinsam getragen wird.

Beratung, Bildung und Strukturaufbau mit dem Ziel der Rechtswahrnehmung und -durchsetzung für zugewanderte und geflüchtete Menschen findet bei ARBEIT UND LEBEN Berlin und Brandenburg statt. Gemeinsam mit den betroffenen Personen ist der FACHBEREICH MIGRATION UND GUTE ARBEIT aktiv gegen Diskriminierung, Ausbeutung und jede andere Art von Rechtsverletzung.

Im IQ Landesnetzwerk Berlin führt ARBEIT UND LEBEN e.V. das Projekt "Faire Integration" durch und verfolgt das Ziel: 

  • Faire Integration von Geflüchteten in den Arbeitsmarkt und Prävention gegen Ausbeutung.

Aufgrund ihrer spezifischen Situation sind Geflüchtete generell besonders gefährdet, in prekäre Beschäftigungsverhältnisse zu geraten. Um das zu verhindern, bietet das Projekt „Faire Integration“ eine Beratung für die Geflüchteten bei Fragen zu Arbeitsbedingungen nach deutschem Recht sowie zu Rechten und Pflichten im Arbeits-, Ausbildungs- oder Praktikumsverhältnis, insbesondere zu:

  • Arbeitsvertrag
  • Tarifvertrag
  • Teilzeitarbeit und befristetes Arbeitsverhältnis
  • Lohnanspruch und Bezahlung der Überstunden
  • Urlaubsanspruch
  • Entgeltfortzahlungsanspruch
  • Kündigungsschutzklage

Projekt „Faire Integration“ kooperiert mit dem Berliner Beratungszentrum für Migration und Gute Arbeit.

Hier geht es zum Angebot:


Kontakt

ARBEIT UND LEBEN DGB/VHS Landesarbeitsgemeinschaft Berlin e.V.
Kapweg 4
13405 Berlin
Projektleiterin: Tatiana Likhacheva
Tel.: 030 513019264
Webseite:
www.berlin.arbeitundleben.de