Beratung bei der Otto Benecke Stiftung e.V.

Die OBS e.V. führt seit 50 Jahren Projekte zur Integration und zur Aus- und Weiterbildung junger Migrantinnen und Migranten durch. Sie fördert den Fachkräfte- und Jugendaustausch. Sie fördert Jugendliche und Erwachsene bei der Suche nach Praktika, Ausbildungsplätzen und Arbeitsstellen. Sie hilft zugewanderten Eltern, die Potenziale ihrer Kinder zu nutzen und ihnen bessere Bildungschancen zu eröffnen. International engagiert sich die OBS e.V. insbesondere für die Belange ethnischer Minderheiten in mittel- und osteuropäischen Ländern. Fast eine halbe Million Teilnehmende haben bisher von den Angeboten der OBS e.V. profitiert. 

Im IQ Landesnetzwerk Berlin setzt die OBS als "Zentrale Erstanlaufstelle Anerkennung (ZEA)" folgende Maßnahmen um:

  • Information, Beratung und Unterstützung für Personen, die einen Antrag auf Anerkennung einer im Ausland erworbenen Qualifikation stellen möchten bzw. gestellt haben; auf Deutsch, Englisch, Spanisch, Arabisch, Portugiesisch, Italienisch und Französisch (im Handlungsschwerpunkt "Anerkennungs- und Qualifizierungsberatung im Kontext des Anerkennungsgesetzes")
  • Servicestelle für Beratungsfachkräfte aus der Arbeitsverwaltung sowie für Multiplikatorinnen und Multiplikatoren und Unternehmen die Schulungen und Informationsveranstaltungen, zur Anerkennung ausländischer Qualifikationen wahrnehmen möchten (im Handlungsschwerpunkt "Interkulturelle Kompetenzentwicklung und übrige Angebote")

Kontakt

Otto Benecke Stiftung e.V. (OBS)
Kaiser-Friedrich-Straße 90
10585 Berlin
Projektleitung: Daria Braun
Tel.: 030 345 05 69 11
Webseite:
www.obs-ev.de