„Willkommen in Berlin" beim VIA Regionalverband Berlin/Brandenburg e.V.

Der Verband für interkulturelle Arbeit (VIA) Regionalverband Berlin/Brandenburg e.V. ist ein Dachverband von 40 Mitgliedsorganisationen. Davon sind 27 Migrant*innenorganisationen. Der Verband versteht sich als Dachverband, Netzwerk und Projektträger einer auf das Miteinander von Menschen verschiedener ethnischer und nationaler Herkunft ausgerichteten Arbeit. In Übereinstimmung mit dem Leitbild des VIA-Bundesverbandes setzt sich die Arbeit des VIA-Regionalverbandes Berlin/Brandenburg e.V. zum Ziel, die an Demokratie und Selbstbestimmung orientierte Arbeit mit Migrant*innen zu fördern. Hauptziel des Verbands ist es ferner, die Potenzen der Vereine und Projekte füreinander nutzbar zu machen und gemeinsam Themen der Integration von Migrant*innen sowie der interkulturellen Arbeit einschließlich der Arbeitsfelder Rassismus und Diskriminierung in die politische Diskussion und Praxis der Region Berlin/Brandenburg einzubringen. Wie dieses Netzwerk kooperiert, ist wesentlich vom Engagement der Mitgliedsvereine abhängig. Der VIA-Regionalverband Berlin/Brandenburg e.V. ist für seine Mitgliedsorganisationen einerseits ein Netzwerk, um Ressourcen und Knowhow zu teilen. Anderseits ist VIA eine gemeinsame politische Plattform. Vereinsziel ist die  Erweiterung der Partizipationsmöglichkeiten von Berliner*innen und Berlinern mit Migrationshintergrund in allen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens. 

Der Schwerpunkt der Projektarbeit des Verbandes liegt auf Qualifizierung und Empowerment von Migrantenorganisationen. Seit 1998 bieten wir in verschiedenen Projekten Beratung, Coaching und Qualifizierung von Migrantenorganisationen an, um sie auf dem Weg zur

Professionalisierung und als gleichberechtigte Akteure in der Integrationspolitik zu begleiten.
Im IQ Landesnetzwerk Berlin wurde 2012-2014 das Teilprojekt „Qualifizierung von Migratenorganisationen" gefördert.

Im Landesnetzwerk Berlin setzt VIA das Teilprojekt „Willkommen in Berlin - Empowerment von MO im Kontext der Strukturen kommunaler Willkommenskultur“ um und zielt darauf ab:

  • Interkulturelle Öffnung in bezirklichen Verwaltungen und sozialen sowie gesundheitlichen Regeldiensten unter Einbeziehung von MO und anderen Akteuren aus migrantischen Communities als Beitrag zur Schaffung von Strukturen einer kommunalen "Willkommenskultur" (im Handlungsschwerpunkt "Interkulturelle Kompetenzentwicklung und übrige Angebote")

Kontakt

Verband für interkulturelle Arbeit (VIA) Regionalverband Berlin/Brandenburg e.V.
Petersburger Straße 92
10247 Berlin
Projektleitung: Maria Oikonomidou
Tel.: 030 290 071 55
Webseite:
www.via-in-berlin.de