Empfang des IQ Landesnetzwerks Berlin - „Integration durch Qualifizierung“

Grußworte der Senatorin Elke Breitenbach zur Eröffnung des Empfangs

Referatsleiterin Simone Solka zur Arbeit des IQ Landesnetzwerks Berlin

Grußworte und Moderation der Leiterin des IQ Landesnetzwerks Berlin Alev Deniz zum Empfang der Gäste

Das neue Team der Koordinierungsstelle im IQ Landesnetzwerk Berlin: v.l.n.r. Nevin Ekinci, Franziska Stockem, Nazliye Güler, Alev Deniz, Olga Klymovych und Pauline Trück

Die Leiterin des IQ Landesnetzwerks Alev Deniz im Gespräch mit dem Beauftragten für Integration und Migration Andreas Germershausen

Die stellv. Leiterin des IQ Landesnetzwerks Berlin Pauline Trück im Gespräch mit der Projektleiterin der Stiftung SPI Daniela Schneider

Eindrücke zum Empfang des IQ Landesnetzwerks Berlin

Eindrücke zum Empfang des IQ Landesnetzwerks Berlin

Gespräche zwischen den Gästen bei milden Herbsttemperaturen

Der Empfang des IQ Landesnetzwerks Berlin vor gediegener Spree-Kulisse

Am 21.09.2017, ab 17:30 Uhr Ortszeit war es soweit: Vor dem Hintergrund einer durch den Sonnenuntergang erleuchteten Spree-Kulisse empfing das IQ Landesnetzwerk Berlin mehr als 120 geladene Gäste. Zur Veranstaltung im Herzen Berlins kamen Akteure aus Politik, Verwaltung, Wirtschaft und Zivilgesellschaft zusammen, die sich für eine verbesserte Arbeitsmarktintegration von Menschen mit Migrationshintergrund einsetzen.

Arbeit der IQ Teilprojekte in Berlin wertvoll und unersetzlich

Elke Breitenbach, Senatorin für Integration, Arbeit und Soziales, eröffnete mit Ihren Grußworten den Empfang. Sie betonte, dass die Arbeit der Teilprojekte im IQ Landesnetzwerk Berlin als wertvoll und unersetzlich hervorzuheben sei. Obwohl viele Ziele erreicht wurden, sei ihrer Auffassung nach, noch ein langer Weg gemeinsam zu gehen.

Als nächste Rednerin kam Simone Solka, zuständige Referatsleiterin im Bundesministerium für Arbeit und Soziales, auf die Bühne. Sie unterstrich, dass das Förderprogramm IQ ein integraler Bestandteil bei der Arbeitsmarktintegration von Menschen mit Migrationshintergrund sei.

Andreas Germershausen, Beauftragter des Berliner Senats für Integration und Migration, hob im Anschluss die Ansiedlung des IQ Landesnetzwerks bei der Berliner Senatsverwaltung vor den Gästen hervor. Seiner Überzeugung nach, sei die Verankerung des Förderprogramms IQ bei der Berliner Senatsverwaltung ein wichtiger Faktor für eine fruchtbare Zusammenarbeit.

Angeregte Gespräche bei harmonischen Klängen

Nach den vorangegangenen Grußworten übernahm Alev Deniz, Leiterin des IQ Landesnetzwerks Berlin, die Moderation der Veranstaltung und begrüßte auch Ihrerseits alle Anwesenden. So sagte sie, dass IQ eine Erfolgsgeschichte in Berlin sei und alle Teilprojekte ihren individuellen Beitrag leisten zur Verbesserung der Situation auf dem Arbeitsmarkt für Menschen mit Migrationshintergrund.

Nachfolgend stellte Frau Deniz das neue Team der Koordinierungsstelle im IQ Landesnetzwerk Berlin gegenüber den geladenen Gästen vor.

Zu den geladenen Gästen zählten unter anderem die Bundestagsabgeordnete der SPD Cansel Kiziltepe, die Landesvorsitzende der Linken Katina Schubert sowie der Staatssekretär für Integration Daniel Tietze.
Bei gediegener Atmosphäre entstanden angeregte Gespräche zwischen den Empfangs-Teilnehmenden.

Einige Gäste ließen sich von den melodischen Klängen des „Babylon Orchesters“ zum Tanzen ermutigen und so klang der Abend vor würdevoller Kulisse langsam aus.