Migrantische Selbstorganisation stärken: clavis 01/18 „Migranten in Führungspositionen“ und VIA Berlin/Brandenburg e.V. „Empowerment von MigranntInnenorganisationen“

Um zum IQ Fachmagazin clavis 1/18 zu gelangen, klicken Sie auf das Bild.

Um weitere Informationen zur Arbeit von VIA Berlin Brandenburg e.V. im IQ Landesnetzwerk Berlin zu erhalten, klicken Sie auf das Bild.

Um zur 3. Ausgabe von „Migrantenökonomie kompakt" zu gelangen, klicken Sie auf das Bild.

Soziale Inklusion und migrantische Selbstbestimmung sind wichtige Ziele innerhalb des IQ Landesnetzwerks Berlin. Ob in Führungspositionen großer Unternehmen oder interkulturelle Öffnung in bezirklichen Verwaltungen – Der Diversity-Gedanke spiegelt den modernen Zeitgeist wieder. Grund genug, diese Themen mit dem Erscheinen des IQ Fachmagazins clavis 01/18 und der Arbeit des Projektträgers VIA Berlin/Brandenburg in den Blick zu nehmen:

 

Clavis 1/18: Migranten in Führungspositionen – Unternehmer mit Background

Das viermal im Jahr erscheinende IQ Fachmagazin „clavis“ beschäftigt sich u.a. durch Portraits, Analysen und wissenschaftlichen Studien mit der Arbeitsmarktintegration von Menschen mit Migrationshintergrund. Von innovativen Pionieren in der Start-Up-Szene, über Experteninterviews zur Unternehmensgründung für Zugewanderte bis hin zu aktuellen Zahlen, Daten und Fakten - In der aktuellen Ausgabe finden Interessierte alles Wissenswerte zur  interkulturellen Vielfalt in Führungspositionen.

Zum IQ Fachmagazin „clavis“ geht es hier.

 

„Willkommen in Berlin“ beim VIA Regionalverband Berlin/Brandenburg e.V.

In Berlin hat sich der Teilprojektpartner VIA Berlin/Brandenburg e.V. mit dem Projekt „Willkommen in Berlin – Empowerment von MO“ das Ziel gesetzt kommunale Willkommenskultur zu stärken. Der Ansatz: Durch Beratungen und Qualifizierungen sollen MigrantInnenorganisationen dazu befähigt werden zur interkulturellen Öffnung von bezirklichen Verwaltungen beizutragen. Zusätzlich werden Workshops zur Qualifizierung in arbeitsmarktintegrativen Themen angeboten.  In Arbeitsmarktgesprächen findet Zusammenarbeit und Informationsaustausch zwischen Berliner Arbeitsmarkt-Akteuren und MigrantInnenorganisationen statt, um die Chancen für Menschen mit Migrationsgeschichte auf dem Arbeitsmarkt zu verbessern.

Zur Projekt-Seite „Etablierung von Willkommensstrukturen durch Einbindung von MigrantInnenorganisationen in die Bezirke“ geht es hier.

 

Passend zum Thema: „Migrantenökonomie kompakt" mit dem Titel „Selbständigkeit von geflüchteten Personen" erschienen

In der dritten Ausgabe von Migrantenökonomie kompakt gibt die IQ Fachstelle Migrantenökonomie einen Einblick in die berufliche Selbständigkeit von geflüchteten Personen in Deutschland.

Zu „Migrantenökonomie kompakt" geht es hier.