Pressemitteilungen - IQ Landesnetzwerk Berlin

Pressemitteilung 3/17: Das IQ Landesnetzwerk Berlin auf dem Diversity-Tag 2017

Interkulturelle Öffnung und Vielfalt im Beruf – Das IQ Landesnetzwerk Berlin auf dem Diversity-Tag 2017 

„Der Kerngedanke von Diversity geht über einen Tag hinaus“, sagt Frau Alev Deniz, Projektleiterin des IQ Landesnetzwerk Berlin. Vielmehr wird der Diversity-Tag nach ihrer Überzeugung als ein „Symbol gesellschaftlicher Öffnung im Berufsalltag“ verstanden. Gemeinsam mit seinen 21 Teilprojektpartnern setzt sich das IQ Landesnetzwerk Berlin ganzjährig für eine nachhaltige berufliche Integration von erwachsenen Migrantinnen und Migranten ein. 

Ob Informationsangebote zur Anerkennung ausländischer Berufsqualifikationen für KMUs oder Schulungen zur interkulturellen Kompetenzentwicklung für zentrale Akteure des Arbeitsmarktes - Flagge zeigen für Vielfalt lautet das Motto für alle Teilnehmenden. Das IQ Landesnetzwerk Berlin ist auch auf dem 5. Diversity-Tag vielseitig mit seinen Veranstaltungen aufgestellt!

Veranstaltungsüberblick

SpraBo Infostand – Sprachkompetenz und Berufsorientierung für Geflüchtete

Das Teilprojekt SpraBo wird auf dem Campus Virchow-Klinikum mit einem Infostand vertreten sein und Interessierten mit Informationen zur Verfügung stehen. In Kooperation der Charité mit Vivantes bietet  SpraBo geflüchteten Menschen die Möglichkeit, sich einen Einblick in das deutsche Gesundheitswesen zu verschaffen. (30.05.2017, 13353 Campus Virchow-Klinikum, Mittelallee 10, 14:00 – 16:00 Uhr)

Expertengespräch zum Thema „Ausbildung und Einstellung von Geflüchteten“

Das Teilprojekt DIKO-B (Stiftung SPI) des IQ Landesnetzwerk Berlin und die Handwerkskammer Berlin laden Geschäftsführungen sowie Ausbildende kleiner und mittelständischer Unternehmen zu einem Expertengespräch ein. Betriebe erhalten Auskünfte zu Fragen rund ums Arbeitsrecht, interkultureller Öffnung sowie Förder- und Unterstützungsmöglichkeiten. (30.05.2017,10961 Berlin, Blücherstr.68, 17:00 – 20:00 Uhr)

Ideenworkshop – Normalität Vielfalt!?

Das NETZWERK Unternehmen integrieren Flüchtlinge und das Teilprojekt DIKO-B (Stiftung SPI) führen einen exklusiven Ideenworkshop zum Thema Diversitymanagement durch. Die Expertinnen für Diversitymanagement Leoni Mahrin und Inese Lazda-Masula stehen Personalverantwortlichen mit praktischen Tipps und Empfehlungen für Unternehmen zur Verfügung. 

Weitere Informationen zu den Veranstaltungen: hier

Das IQ Landesnetzwerk Berlin ist Teil des Förderprogramms „Integration durch Qualifizierung (IQ)“ und beim Beauftragten des Berliner Senats für Integration und Migration angesiedelt. Das Programm wird aus den Mitteln des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS) gefördert. Partner in der Umsetzung sind das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und die Bundesagentur für Arbeit (BA).

Mehr zum IQ Landesnetzwerk Berlin: http://www.berlin.netzwerk-iq.de/