Qualifizierungsangebote für Gesundheitsberufe

Eine Fachkraft, die in ihrem Herkunftsland eine Ausbildung in einem Gesundheitsberuf abgeschlossen hat und diese Ausbildung staatlich anerkennen lassen möchte, muss in der Regel eine Anpassungsqualifizierung absolvieren bzw. das für die Berufserlaubnis notwendige Sprachzertifikat mit dem Niveau B2 nachweisen.

Im IQ Landesnetzwerk Berlin werden für ausländische Gesundheits- und Pflegekräfte beide Maßnahmen angeboten:

WAS?

Module/ Unterrichtsinhalte:

  • Modul I: Pflegesituationen bei Menschen aller Altersgruppen erkennen, erfassen und bewerten Pflegemaßnahmen durchführen und ausrichten
  • Modul II: Unterstützung, Beratung und Anleitung in gesundheits- und pflegerelevanten Fragen fachkundig gewährleisten
  • Modul III: Pflegehandeln prozessbezogen an pflegewissenschaftlichen und rechtlichen Prinzipien ausrichten
  • Modul IV: Fachpraktische Einsätze in Berliner Kliniken
  • Modul V: Individuelle Aufbaumodule sind optional (bis zu 9 Wochen) möglich

ZIEL:

  • Erlangen der vollen Gleichwertigkeit

WER?

Zielgruppe:

  • Personen, die einen Antrag auf Anerkennung zur Gesundheits- und Krankenpflege gestellt haben

Zugang:

  • Im Ausland erworbener Berufsabschluss in der Krankenpflege
  • Teilnehmende haben ein Anerkennungsverfahren durchlaufen, bei denen wesentliche Unterschiede bezüglich ihres im Ausland erworbenen pflegerischen Ausbildungsberufs zum inländischen Berufsbild festgestellt wurden

WO?

  • Europäisches Bildungswerk, Regionales Kompetenzzentrum Berlin
    Alte Jakobstraße 79/80
    10179 Berlin

Kontakt:


WELCHE KOSTEN ENTSTEHEN?

  • Förderung Kosten können bei Zugangseignung durch das Förderprogramm IQ übernommen werden (www.netzwerk-iq.de)
  • Nach Prüfung der Voraussetzungen können Fahrtkosten übernommen werden
Titelseite Flyer EBG Anpassungsqualifizierung

Hier können Sie den Flyer herunterladen (PDF-Datei). Klicken Sie dazu auf das Bild.