Qualifizierungsangebot für Ärztinnen und Ärzte

Möchte ein/e im Ausland ausgebildete/r Arzt bzw. Ärztin auch in Deutschland uneingeschränkt praktizieren, ist eine staatliche Zulassung - die sog. Approbation - zwingend erforderlich. Für die Approbation ist u. a. der Nachweis ausreichender Deutschkenntnisse auf dem Niveau C 1 (Gemeinsamer Europäischer Referenzrahmen) notwendig. Werden von der zuständigen Stelle wesentliche Unterschiede zwischen der ärztlichen Ausbildung im Herkunftsland und der ärztlichen Ausbildung in Deutschland festgestellt, wird darüber hinaus in der Regel eine Kenntnisprüfung verlangt.

Für die Kenntnisprüfung bietet das IQ Landesnetzwerk Berlin Qualifizierungen an:

WANN?

Beginn und Dauer:

Unterrichtsform:

  • Vollzeit, Unterricht von Montag-Freitag

WAS?

Module/ Unterrichtsinhalte:

  • Vorbereitungskurs zur Kenntnisprüfung, 14 Wochen

Ziele:

  • Kenntnisprüfung am Landesamt für Gesundheit und Soziales, Berlin

WER?

Zielgruppe:

  • Ärztinnen und Ärzte (Humanmediziner) mit ausländischen Abschlüssen

Zugang:

  • Voraussetzung sind ein abgeschlossenes Medizinstudium im Heimatland, Berufserfahrung und Sprachkenntnisse mindestens auf C1-Niveau.
  • Bewerbungsunterlagen → Nachweis Fachsprachenprüfung Medizin, Nachweis Anerkennungsverfahren, Lebenslauf, Nachweise Studium und Berufserfahrung, Motivationsschreiben
  • Bewerbung: Senden Sie Ihre Bewerbung per E-Mail an: chia(at)charite.de

WO?

  • Charité International Academy
    Charitéplatz 1 / Virchowweg 23
    10117 Berlin

Kontakt:


WELCHE KOSTEN ENTSTEHEN?

  • Kosten können bei Zugangseignung übernommen werden durch das Förderprogramm IQ (www.netzwerk-iq.de).
  • Nach Prüfung der Voraussetzungen können auch Fahrtkosten übernommen werden.
Titelseite Flyer Chia

Hier können Sie den Flyer herunterladen (PDF-Datei). Klicken Sie dazu auf das Bild.

WANN?

auf Anfrage


WAS?

Inhalt :

  • Das Angebot für Tierärztinnen und Tierärzte beinhaltet 15 E-Learning-Module zu den prüfungsrelevanten Fächern, eine Arbeitgeberbörse, Begleitung und Unterstützung bei der Antragsstellung und Prüfungskoordination.
 

Ziel :  

  • Entwicklung eines Programms für Tierärztinnen und Tierärzte zur Vorbereitung auf die tierärztliche Kenntnisprüfung.
 

WER?

Zielgruppe:

  • Tierärztinnen und Tierärzte mit ausländischen Abschlüssen, welche die deutsche tierärztliche Approbation erhalten möchten.
Zugang:
  • Tierärztinnen und Tierärzte mit Sprachkenntnissen in Deutsch (B2), die einen Antrag auf Erteilung der deutschen tierärztlichen Approbation gestellt haben. 

WO?

  • Institut für Veterinär-Anatomie

          Fachbereich Veterinärmedizin

          Koserstr. 20, 14195 Berlin

 

Kontakt: 

 

 


WELCHE KOSTEN ENTSTEHEN?

  • Förderung Kosten können bei Zugangseignung übernommen werden durch das Förderprogramm IQ (www.netzwerk-iq.de)
  • Nach Prüfung der Voraussetzungen können auch Fahrtkosten übernommen werden


Qualifizierungsangebot für Hebammen

WANN?

Beginn und Dauer:

  • jährlich im Oktober
  • 12 Monate
  • Anmeldungen werden jederzeit entgegengenommen.

WAS?

Im Anpassungslehrgang für zugewanderte Hebammen können sich die Teilnehmenden qualifizieren und die Anerkennung ihres Berufsabschlusses erreichen. Innerhalb von 12 Monaten in Vollzeit wird Wissen in den Bereichen Schwangerschaftsbegleitung, Geburtshilfe, Wochenbettbetreuung und Stillberatung festigen und die Kompetenzen der Teilnehmenden erweitern. Nach erfolgreichem Abschluss des Lehrgangs erhalten die Teilnehmenden auf Antrag beim Landesamt für Gesundheit und Soziales (LAGeSo) die Erlaubnis zum Führen der Berufsbezeichnung "Hebamme".


WER?

 

  • Hebammen/Entbindungspfleger, die ihre Berufszulassung außerhalb der EU erworben haben und einen Antrag auf Anerkennung gestellt haben

 

Teilnahmevoraussetzungen:

  • Abschluss als Hebamme oder Entbindungshelfer
  • Sprachzertifikat für Deutschniveau B1 (Gemeinsamer Europäischer Referenzrahmen - GER)

  • Gesundheitliche Eignung

  • Feststellungsbescheid und Zulassung des Landesamts für Gesundheit und Soziales Berlin bzw. der zuständigen Behörde hinsichtlich des Antrags auf Erteilung zum Führen der Berufsbezeichnung Hebamme

 


WO?

  • Evangelische Hochschule Berlin

          Teltower Damm 118–122

          14167 Berlin

Kontakt:


WELCHE KOSTEN ENTSTEHEN?

  • Kosten können bei Zugangseignung übernommen werden durch das Förderprogramm IQ (www.netzwerk-iq.de).
  • Nach Prüfung der Voraussetzungen können auch Fahrtkosten übernommen werden.